Hodenkrebs und Kinder

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Batzbach
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2012, 12:33

Hodenkrebs und Kinder

Beitragvon Batzbach » 21.01.2012, 16:09

Hallo!
Mich würde mal interessieren, ob man nach dem Überwinden von Hodenkrebs i.d.R. noch in der Lage ist, Babys zu zeugen. Bzw. ist man, wenn man daran erkrankt, noch in der Lage eine Samenspende zu machen, um ggf. seinen Samen für spätere Kinderwünsche zu sichern?
Wäre froh, wenn mir jemand die Fragen beantworten kann.
Zuletzt geändert von Batzbach am 02.02.2012, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.

udo

Re: Hodenkrebs und Kinder

Beitragvon udo » 30.01.2012, 01:16

Wenn man noch einen Hoden hat und Sperma beim Orgasmus kommt, dürfte die Zeugungsfähigkeit nicht beeinflusst sein.
Es sei denn, beide Hoden sind entfernt, dann wird kein Samen mehr produziert.

Manu
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2012, 00:40

Re: Hodenkrebs und Kinder

Beitragvon Manu » 20.05.2012, 10:01

soweit mir bekannt, ist das kein Problem. Mir hat damals der Arzt nach der OP usw. gesagt, dass alles so bleibt wie es war. Also keine Veränderungen. Du kannst deinen Samen auch einfach mal überprüfen lassen, ob da alles noch passt. Ich habe das aber nach meinem Hodenkrebs auch nicht testen lassen und wir wollen es Ende des Jahres mal testen, ob das noch klappt...


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast