Kinderwunsch und schlechtes Spermiogramm

Potenz und Impotenz, retrograde Ejakulation
Nadine

Kinderwunsch und schlechtes Spermiogramm

Beitragvon Nadine » 16.01.2008, 15:56

Hallo Ihrs!

Ich mag hier an dieser Stelle einfach mal für diejenigen, die einen Kinderwunsch haben, aber ein schlechtes Spermiogramm aufweisen,
diesen Link einstellen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?ar ... id=1254238

Ich hoffe, er gibt Hoffnung!!!

Alles Liebe Euch

Nadine

((PS: Also bitte nicht unbedingt an der Treue der Frau zweifeln, wenn es trotzdem geklappt hat...))

Niki

Beitragvon Niki » 11.06.2008, 12:46

Hallo,

kann mich da nur anschließen. Mein Mann hat Hodenkrebs.
Erst Entfernung des Linken Hodens im Jan 05, dann folgte im Juni bis September 05 4 Zyklen PEB.
Spermiogramm seit dem "Tod".
Im März diesen Jahres erneute Kontrolle der Spermien mittels Spermiogramm . Ergebniss 300.000 also unfruchtbar.

Naja was soll ich sagen, nach den Berechnung bin ich aber genau im März schwanger geworden und erwarte nun zum Ende des Jahres ein Kind von meinem Mann.

Wir haben auch schon die ein oder andere Zusatzuntersuchung machen lassen, aber der Zwerg scheint soweit man das sagen kann gesund zu sein.

Also nicht den Kopf hängen es geht auch mit ganz wenigen Spermien... Mein Frauenarzt sagte dazu nur: "Einer reicht doch"...

Also ich hoffe das macht dem ein oder anderem hier auch mut. Wir waren auch schon am verzweifeln und am überlegen ein Kinderwunschzentrum für eine künstliche Befruchtung aufzusuchen.

Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

Beitragvon HT-Patient1989 » 05.07.2008, 09:11

Hallo,

ich schließe mich der postiven Aussagen der beiden Damen an !

Mit Geschick und List ... vor allem OHNE DRUCK (psychisch gesehen) klappt es am Besten ... und WIR haben sogar einen Sohn anvisiert - er ist gesund und wird im Okt. 14 :-)

Mit geübter Temperatur messen bei der Frau und Enthaltsamkeit von wenigstens 5 Tagen beim Mann kann es zum Tag des Eisprunges gezielt ein Junge werden ... weil die männlichen Cromosomen sehr oft die schnelleren sind, dafür aber nur kurz überleben ... hingegen die weiblichen Cromosomen etwas langsamer sind und länger überleben.
So kann "etwas" Einfluss genommen werden auf Junge oder Mädchen - eine Garantie gibt es nicht.


Auch HIER wieder deutlich zu lesen ... das Spermiogramm ... eine wichtige Untersuchung, welches nicht nur die Fruchtbarkeit angibt, sondern auch die Qualität der Spermien.


MIR hat es geholfen ... durch die Sachkompetenz meiner Ärzte ist es mir weiter möglich, DIR heute zu schreiben ...

Meinen Verlaufsbericht findest Du HIER:
http://www.forum-hodenkrebs.de/viewtopic.php?t=1302

Und denke bitte dran - nicht verrückt machen ... TERMIN holen beim Doc !

In diesem Sinne wünsche ich Dir, lieber interessierter Schreiber, und Leser/in einen schönen Tag ...
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<


Zurück zu „Sexualität“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast