Meine Nachsorge...

Leitlinien, Intervalle
Peter
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2004, 15:05
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Meine Nachsorge...

Beitragvon Peter » 10.04.2004, 16:28

Als meine Reha zu Ende war, wurde folgendes Nachsorgechema festgelegt:

3 Jahre alle 3 Monate Blutuntersuchung auf Tumormarker und eine Woche später CT von Brust- und Bauchraum. Nach den 3 Jahren 2 Jahre lang alle 6 Monate die selbe Prozedur. Wenn bis dahin nichts negativ aufgefallen ist, kann ich mich als geheilt fühlen und die 50% Schwerbehinderung entfällt.

Und wie sieht das bei euch aus?

Gruss Peter

Benutzeravatar
Marcus Döring
Beiträge: 203
Registriert: 09.03.2004, 09:55
Wohnort: Neuss, Deutschland
Kontaktdaten:

Nachsorge bei Nicht-Seminom

Beitragvon Marcus Döring » 10.04.2004, 18:46

Hallo Peter,

bei meinem Nicht-Seminom (ein Teratom) habe ich bislang alle 3 Monate Tumormarker, CT Thorax und Abdomen sowie Sonographie Hoden kontrollieren lassen.

Nach zwei Jahren (Ende letzten Jahres) sind wir dann vom 3 Monats- in den 6 Monats-Rhythmus gewechselt, in dem ich mich momentan befinde.

Die Leitlinien der AG Hodentumoren unterscheiden deutlich zwischen Nachsorge bei Seminom und Nicht-Seminom und dann nochmals innerhalb der Gruppen nach Stadien und der angewendeten Behandlung. Siehe http://www.hodenkrebs.de/download/download.htm.

Mit freundlichem Gruß,
Marcus

Rainer
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2004, 16:32

Beitragvon Rainer » 06.09.2004, 16:37

Hi,

ich habe morgen meine erste Untersuchung im Halbjahresabstand...

Die ersten zwei Jahre waren bei mir im Vierteljahr, die naechsten zwei im Halbjahr und dann immer jaehrlich...


Gruss
Rainer
Di. 30. Mai 2002 - Diagnose: Sem. IIB Hoden re. entfernt, dann 2xPEB-Chemo

martis

Beitragvon martis » 10.07.2006, 19:13

Hallo

Was ist das mit den 50% Behindert? Gilt das für jeden Krebspatienten?
Fühle mich zwar nicht behindert, aber gegen billige Bahntickets hätte ich trotzdem nichts... :roll:


Ich hatte übrigens im ersten Jahr alle 3 Monate Marker, Ultraschall und CT. Jetzt im 2 Jahr ists immer noch alle 3 Monate Marker und Ultraschall, aber nur noch alle 6 Monate CT.
Ist das ungewöhnlich?
(seminom, ein Hoden entfernt, wait-and-see strategie, 21 Jahre)

gruss Martis

Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

Beitragvon HT-Patient1989 » 14.11.2007, 04:46

Hey ...

es gibt unterschiedliche Nachsorgestrategien ... wie schon von Marcus angeführt !!

Ob jedes Mal auch CT sein muss ... ist mit dem DOC und Deinem Gewissen abzustimmen ...
Strahlen sind Strahlen ...

ICH selber habe genug Bildmaterial um ein kleines Zimmer damit zu tapezieren ... andererseits bin ich froh über die engmaschige Untersuchung ... denn ich hatte dadurch rechtzeitig meinen Rezidiv erkannt ... (siehe VERLAUFSBERICHTE: http://www.forum-hodenkrebs.de/viewtopic.php?t=1302)
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<


Zurück zu „Nachsorge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast