AHB oder ReHa

Krankenhäuser, Rehazentren, Institutionen, Orte
gast

AHB oder ReHa

Beitragvon gast » 13.11.2010, 01:01

hallo zusammen,

bei mir wurde mitte diesen jahres ein seminom klinisches stadium 2 c mit sehr guter prognose diagnostiziert - 100 % heilung dürfen die ärzte wohl nicht diagnostizieren - aber sie lassen es entsprechend durchklingen. also rechter hoden weg - chemotherapie 4 zyklen pe (das b haben sie weggelassen, da meine raucherlunge das b wahrscheinlich nicht vertragen hätte) und am 24. september war der 4. zyklus vorbei (zumindest was der klinikaufenthalt für die chemo betrifft) das "abschluß-ct" war dann am 13. oktober und man hat mir in der klinik dann alles gute für die zukunft gewünscht mit dem hinweis der nachsorge.

nun bin ich ja ansich doof weil das ja mein erster hodentumor war...mein urologe hat mich dann gefragt ob ich mir gedanken gemacht habe wegen ahb oder reha gemacht habe und ich hab ich angeguckt wie die kuh vorm neuen tor. und nun hab ich mich irgenwie im www mal durchgelesen wegen der ahb und mußte feststellen, daß ich die ja ansich nicht mehr in anspruch nehmen kann - weil - die soll ja spätestens 14 tage nach dem krankenhausaufenthalt beginnen. mein problem dabei ist: am 24. september bin ich aus dem krankenhaus entlassen worden, der 4. zyklus endete am 10. oktober und das schluß-ct hatte ich am 13. oktober und das ergebnis des ct hatte ich am 18. oktober. wie kann ich mich da um eine ahb kümmern (abgesehen davon das ich keine ahnung von sowas hatte und in der klinik mir keiner was gesagt hat) wenn ich nichtmal weiß wie es weiter geht wenn ich nicht den ct-befund kenne.

so wie ich das jetzt hier in dem forum lese habe ich anspruch auf reha oder so - nun ist aber schon ne menge zeit vergangen seit ich aus der klinik raus bin und wo ich erstmals mit dem thema ahb und reha konfrontiert wurde - ich meine ich fühl mich ansich richtig gut - gut - nun arbeite ich auch noch nicht wieder und zu hause mach ich auch nichts großartiges und weltbewegendes - hab ich eigentlich ne chance ne reha zu kriegen - was meint ihr?

wolfgang2602

Re: AHB oder ReHa

Beitragvon wolfgang2602 » 07.12.2010, 22:27

Hallo erst mal,

mit wenigen Worten möchte ich mich ganz kurz vorstellen : Mit 49 Jahren im Juli diesen Jahres 2010 wurde ein maligner Hodentumor rechts
(pT3, R0, L1, V1) festgestellt und mit 3 Zyklen PEB von August bis zuletzt 06. Oktober mit Chemo behandelt.
Zur Frage wann eine AHB (Anschlußheil-Behandlung) stattfinden soll, wird Empfohlen nach der letzten Chemo ca. 4 - 6 Wochen und wird durch den Sozialdienst in der Klinik beantragt. Bei mir war es der 6 Oktober 2010, nach letzten CT (22.10.2010), hatte ich vom 11.11. - 02.12. meine AHB.

Ich finde es sehr wichtig, viele Informationen zum Thema Krebs zu bekommen (auch wenn die Fragestellung länger zurück liegt).
Deshalb jetzt meine Antwort .

MfG Wolfi


Zurück zu „AHB und Rehabilitation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast