Gleichbleibend große Lymphknoten trotz Chemo

Chemotherapie, Bestrahlung, Operation, alternative Methoden, Psychoonkologie, Wait and See
Nina

Gleichbleibend große Lymphknoten trotz Chemo

Beitragvon Nina » 28.05.2006, 11:08

Hallo zusammen,

bei meinem Lebensgefärten ist im März Hodenkrebs festgestellt worden.
Es folgte die Operation und in weiteren Untersuchungen wurde ein Befall der Lymphknoten festgestellt, sowie ein Leberherd, dessen Ursache unklar war (man vermutete aber eher eine Zyste).
Nach dem 2. von 3 geplanten Chemotherapiezyklen ist auf den CT- Bildern zu erkennen, dass dieser Leberherd zwar weg ist, die Lymphknoten aber unverändert groß sind.
Die Ärzte haben erst überlegt, ob der 3. Zyklus überhaupt stattfinden soll, haben sich dann aber dafür entschieden.

Und jetzt? Ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt war noch nicht möglich und die Verunsicherung ist groß.
Was bedeutet das? Welche Möglichkeiten bleiben denn dann noch?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße,
Nina

Gast

Beitragvon Gast » 11.08.2006, 11:48

:!: hey du mein schatz is vor 1 jahr auch daran erkrankt.ihm wurde der rechte hoden entfernt.jetzt 1jahr später befindet er sich in einer chemo(1.zyklus)
bei ihm werden 3 zyklen angesetzt,wenn die lymphknoten nicht kleiner werden muss ein 4. zyklus folgen.wenns dann nich besser is,müssen sie operiert werden...mehr weiß ich leider auch nich,die ärzte sagen ja immer nichts genaues...viel glück. :wink:


Zurück zu „Behandlungsmöglichkeiten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste