*** Chemo? Lymphknoten OP? oder doch Wait-and-See? ***

Chemotherapie, Bestrahlung, Operation, alternative Methoden, Psychoonkologie, Wait and See
itsmetobi
Beiträge: 3
Registriert: 11.04.2007, 10:50
Wohnort: Hamburg

*** Chemo? Lymphknoten OP? oder doch Wait-and-See? ***

Beitragvon itsmetobi » 18.04.2007, 08:01

Hi, bei mir (25 Jahre, Bruder und Onkel hatten auch Hodenkrebs) wurde vor kurzem ein Tumor im linken Hoden entfernt (seminom) und meine Blutwerte waren neutral, sowie kein weiterer Befall.
Jedoch habe ich eine Kombination mit einem reifen Teratom und somit muss ich mich für eine weiter Behandlung entscheinen:

1. Bauch OP und alle anliegenden Lymphknoten entfernen
(+ event. Chemo) auf Empfelung eines Professors (vernünftigste Option!)

->Ist es schlimm so viele Lymphknoten zu verliehen?

2. Chemo (Zwei Therapien)

3. Wait-and-See

Wer kann helfen? DANKE Tobi

Thorsten
Beiträge: 1
Registriert: 10.05.2007, 12:28
Wohnort: München

Beitragvon Thorsten » 12.05.2007, 22:39

Hallo Tobi,
sicher eine schwere Entscheidung - vielleicht solltest Du Dir noch eine weitere Meinung einholen. Habe selber 2 cm großes Non-Seminom gehabt -rechter Hoden mit Samenstrang ist entfernt worden - im CT und im Blut keine Auffälligkeiten - Professor hat zur Wait-and-See geraten, bin ich ganz froh darüber, weil Chemo / Bestrahlung ja auch sehr belastend.Gehe jetzt alle 3 Monate zum Urologen (Ultraschall, Blut und auf Empfehlung auch CT) - würde mir in Deinem Fall vielleicht noch 2. Meinung einholen - habe gehört, dass die Entfernung der Lymphknoten im Bauchbereich eine aufwendige OP ist.
Gruß und alles Gute Thorsten


Zurück zu „Behandlungsmöglichkeiten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast