Krebs ?

Operation, Doppelbiopsie
Gast2

Krebs ?

Beitragvon Gast2 » 04.12.2005, 21:31

Nun, es ist jetzt schon ne Zeit lang her als ich eben etwas erbsengroßes an meinem linken Hoden (an der overseite ziemlich) feststellte...
Seitdem war ich bei 3 verschiedenen Ärzten.
Der 1. war mein Hausarzt.
Er fand nichts und schickte mich zum 2. Arzt. Ein Urologe.
Dieser fand nur eine Krampfader an meinem linken hoden (kann das mit dem erbsengroßen ding zusammenhängen ?)
Um sicher zu gehen ging ich zu einem 3. Arzt. (kein Urologe)
er meinte nur 'och,...das ist normal.'

was meint ihr ? könnte es trotzdem krebs sein ?

Gast

Beitragvon Gast » 04.12.2005, 21:45

obwohl man sagen muss das 'erbsengroß' etwas übertrieben ist.
ist schon etwas kleiner würde ich sagen. Als ich das festgestellt habe, war ich übrigens 14 1/2. Jetzt bin ich 16.

Gast2

Beitragvon Gast2 » 04.12.2005, 22:09

und nochwas:
der 1. Arzt hat mich mit dem verdacht auf eine Nebenhodenzyste zum urologen geschickt..

buck-info

Beitragvon buck-info » 12.12.2005, 11:40

Gast2 hat geschrieben:und nochwas:
der 1. Arzt hat mich mit dem verdacht auf eine Nebenhodenzyste zum urologen geschickt..


Hi,

also, selbst wenn das eine Nebenhodenzyste wäre, könntest du unbesorgt sein. Die sind harmlos. Hab ich selbst auch eine in der von dir genannten Größe! ;-)

Aber nach dem das nun wohl eine Krampfader ist, und der Urologe anscheinend keine Bedenken geäußert hat, würde ich mir keine Sorgen mehr machen. Mit Krebs hat das jedenfalls nichts zu tun!

Viele Grüße

Christoph B.
Zuletzt geändert von buck-info am 11.03.2015, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.

Warner

Achtung vor der Link im Posing vorher

Beitragvon Warner » 18.12.2005, 18:18

Hallo zusammen,
Buck im Posing vorher stellt einen Link bereit, in dem er unter anderem über seine Genesung berichtet.
Dabei geht es unter anderem um die sog. "Neue Medizin".
Ich will jeden bitten, sehr vorsichtig zu sein damit! Es wird gepriesen als neue Heilmethode gegen Krebs, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das wirklich ratsam ist. Nach dem was ich gelernt habe über Hodenkrebs, sollte es bei der Behandlung schnell gehen.

Hier ein paar kritische Stimmen zur "Neuen Medizin"
http://www.swr.de/report/archiv/sendung ... rames.html
http://www.agpf.de/Hamer.htm
Jochen

freddy

Re: Krebs ?

Beitragvon freddy » 11.01.2006, 21:31

Gast2 hat geschrieben:Nun, es ist jetzt schon ne Zeit lang her als ich eben etwas erbsengroßes an meinem linken Hoden (an der overseite ziemlich) feststellte...
Seitdem war ich bei 3 verschiedenen Ärzten.
Der 1. war mein Hausarzt.
Er fand nichts und schickte mich zum 2. Arzt. Ein Urologe.
Dieser fand nur eine Krampfader an meinem linken hoden (kann das mit dem erbsengroßen ding zusammenhängen ?)
Um sicher zu gehen ging ich zu einem 3. Arzt. (kein Urologe)
er meinte nur 'och,...das ist normal.'

was meint ihr ? könnte es trotzdem krebs sein ?
ich denke bei mir isses auch so und ich hab keinen plan was das sein soll echt.

Gast

Beitragvon Gast » 09.03.2006, 14:13

auch ich hab mal ne frage... am unteren ende des rechten hoden (der im übrigen etwas größer ist als der linke und näher am körper, also nicht so weit "herabhängt) spüre ich so eine etwa stecknadelkopfgroße (vllt auch etwas größer, aber nicht erbsengroße) erhebung. allerdings ist direkt daneben auch der nebenhoden und möglicherweise gehört die erhebung lediglich zu diesem..., bin mir da aber nicht sicher...

vor etwa zwei wochen war ich übrigens schon mal beim urologen, allerdings nicht wegen der gerade angesprochenen sache, sondern weil so leichte schmerzen im leistenbereich hatte... er hat alles abgetastet, konnte aber nichts feststellen, alles sei in ordnung (und der schmerz hätte wahrscheinlich andere ursachen, nicht vom hoden)

muss ich mir trotzdem noch sorgen machen, dass das irgendwas ernsthaftes sein könnte?
gerade tut mein hoden auch etwas weh, aber vllt ist da die ursache, dass ich gestern recht intensiv nach der oben genannten sache abgetastet hab...


Zurück zu „Diagnoseverfahren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast