Spermatocele ?

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Gast

Spermatocele ?

Beitragvon Gast » 06.07.2004, 14:02

Hallo!

Ich habe seit etwa meinem 13. Lebensjahr einen etwa 1 cm großen Knoten am Hoden. Nach insgesamt 14 (!) Jahren der Ungewissheit und teilweise auftretender Angst, es könne sich um Hodenkrebs handeln, bin ich nun endlich heute zum Urologen gegangen.

Er diagnostizierte (per Abtasten, anschließend Ultraschall) eine mit Wasser gefüllte Kapsel, die angeblich "Spermatocele" oder "Spermatozele" bezeichnet wird. Er meinte, ich müsste nicht operiert werden, um Krebs handele es sich definitiv nicht. Dieses "Gebilde" könne durch einen harten Schlag auf den Hodensack (z. B. beim Fußball) verursacht werden.

Nun habe ich ein wenig das Internet durchforstet, aber nichts zu den oben genannten Begriffen gefunden. Ich will damit nicht behaupten, dass mein Urologe keine Ahnung hat, aber seltsam finde ich es schon.

Da ich mir geschworen habe, mir endlich endgültige Klarheit zu verschaffen, möchte ich gern wissen, ob das, was der Arzt mir erzählt hat, so richtig ist.

Olli P.
Beiträge: 5
Registriert: 17.08.2004, 22:16
Wohnort: Hörstel (bei Rheine)
Kontaktdaten:

Beitragvon Olli P. » 20.08.2004, 20:22

Hallo,

ich habe im Netz verschiedene Beiträge gefunden über Spermatocele, wenn auch in englischer Sprache. Dein Arzt hat also doch schon Ahnung.
Kannst ja auch mal bei Google nachsehen. Mit der Option "Seiten aus Deutschland" gelangst Du dann unter Anderem in ein medizinisches Forum, wo diese Sache diskutiert wird

Gruß Olli P.
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Peter
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2004, 15:05
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 11.09.2004, 14:36

Hi Olli,
diese Knoten heißen echt so, hab ich schon seit 25 Jahren (bin nun 40). Bei meiner Krebs-OP haben se das Dingen auch untersucht, is echt harmlos. Kennt aber eigendlich jeder vernünftige Urologe und kann das erklären.
Gruss Peter

Peter
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2004, 15:05
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 11.09.2004, 14:37

Ups, meinte den Gast.......


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast