Rat eines Experten

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Thomas

Rat eines Experten

Beitragvon Thomas » 05.07.2004, 21:40

Ich weiß das es in den meisten Fragen um das gleiche geht, aber es ist mr sehr wichtig!

Ich bin 16 und habe seit ca.3 Monaten einen ca 3mm großen Knoten am rechten Hoden. Das ganze ist mir aufgefallen nachdem ich beim Fussballtraining den Ball volle Kanne reingekriegt habe.
Der Knoten ist eher "sackartig" also lässt sich "Aufklappen". Kurz danach merkte ich eine kleinere ca. 0.8mm große "nudel" die aus dem Hoden kam. Gleich daneben. Die Größe von beiden hat sich nicht verändert und ansonsten habe ich auch keine Probleme. Auch wenn es wieder heißt gehe zum arzt möchte ich eure Meinung hören. Habe eine Rießenangst

Thomas

Beitragvon Thomas » 05.07.2004, 21:41

habe vergessen zu sagen das sich im größeren Knoten eine ca.1.2mm große harte Kugel befindet.

Thomas

Olli P.
Beiträge: 5
Registriert: 17.08.2004, 22:16
Wohnort: Hörstel (bei Rheine)
Kontaktdaten:

Beitragvon Olli P. » 22.08.2004, 03:32

Hallo Thomas,

Angst brauchst Du nun erstmal wirklich nicht zu haben. Warscheinlich handelt es sich nur um einen kleinen Bluterguß am Hoden.
Trotzdem würde ich sicherhaltshalber einen Arzt konsultieren. Der kann die Sache mit einer kurzen Ultraschall- Untersuchung beurteilen.
Also nur Mut und hin, falls Du noch nicht da warst. Ist ja schon ein Weilchen her.

Gruß
Olli P.
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Thomas

Beitragvon Thomas » 17.11.2005, 15:26

Hallo ihr!
Ich bin der Threadstarter und wollte nur erzählen:

An dem Knötchen hat sich rein gar nix verändert! Nur das kleine "Fädchen" ist weg.
Ich bin jetzt 18 und war auch nicht beim Urologen.
Doch im Moment geht es auf meine Musterung zu und es kommt trotzdem wieder die Angst vor Hodenkrebs...

Aber ich frage mich ob das überhaupt noch möglich ist nach 1,5 Jahren ohne Veränderung?

MfG Thomas

Gast

Beitragvon Gast » 17.11.2005, 15:37

Nochmal ich...

Das einzige das sich verändert hat ist das er ein wenig kleiner ist und auch keine Kugel mehr drin ist!

buck-info

Beitragvon buck-info » 24.11.2005, 16:30

Anonymous hat geschrieben:Nochmal ich...

Das einzige das sich verändert hat ist das er ein wenig kleiner ist und auch keine Kugel mehr drin ist!


Hi!

Ich finde, du solltest die Angst verlieren und wissen, wo du dran bist. Geh doch einfach zu einem Urologen, dann bekommst du Bescheid.

Ich denke, dass du keine schechte Nachricht bekommen wirst, wenn sich nach so langer Zeit nichts verändert hat. Ist vermutlich eine kleine Zyste.

Es ist aber einfach ungesund, wenn man immer so eine unterschwellige Angst in sich herumträgt. Deshalb: Verschaffe dir klarheit. Wenn du nach dem Besuch noch Fragen hast, dann schreib mich an!

Viele Grüße

Christoph B.


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast