Abtasten der Hoden

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Gast

Abtasten der Hoden

Beitragvon Gast » 16.04.2004, 22:42

Hallo,

Einfache Frage, habe die Selbstuntersuchen des Hodens vorgenommen. Muss ich nur auf Knotenartige Veränderungen am Hoden oder auch am Sack suchen?

Soo heißen, der Hoden ist ja mit Penis quasi verbunden, und dieser Verbund hört dieser auch dazu?

Benutzeravatar
Marcus Döring
Beiträge: 203
Registriert: 09.03.2004, 09:55
Wohnort: Neuss, Deutschland
Kontaktdaten:

auch den Hodensack abtasten!

Beitragvon Marcus Döring » 16.04.2004, 23:54

Hallo Gast,

wenn auch einige deutsche und englische Seiten auf die Schilderung der Abtastung der Haut des Hodensacks verzichten, so hat mir mein Urologe immer geraten, auch auf Anzeichen der Haut zu achten.

Zudem findet man diese Empfehlung auch bspw.
beim TCRC: http://tcrc.acor.org/tcexam.html
beim englischen Netdoktor: http://www.netdoctor.co.uk/menshealth/facts/checkingtesticles.htm

Besser ein Griff zuviel als zuwenig...

;-)

Mit freundlichem Gruß,
Marcus

Gast

Beitragvon Gast » 17.04.2004, 13:32

Hallo,

Der Epididymis fühlt sich bestimmt auch etwas anders an, denke ich, sieht ja auch der Abbildung schon knotig aus?

Gast

Beitragvon Gast » 18.04.2004, 20:11

Hallo,

Und der Teil zwischen Hoden und Penis (also der Vebrund)?

Benutzeravatar
Marcus Döring
Beiträge: 203
Registriert: 09.03.2004, 09:55
Wohnort: Neuss, Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Marcus Döring » 18.04.2004, 22:23

Hallo Gast,

ja, auch bei mir läßt sich der Bereich der Epididymis (dt.: Nebenhoden) tasten und fühlt sich "anders" an. Das TCRC bemerkt hierzu allerdings, daß Knoten auf der Epididymis i.d.R. keinen Krebs bedeuten. "Lumps on the epididymis are not cancerous." Siehe http://tcrc.acor.org/tcexam.html

Wenn Du mit Verbund ("zwischen Hoden und Penis") den Samenleiter meinst, so taste ich diesen bislang nicht ab.

Ich würde Dir empfehlen, wenn Du unsicher bist, daß Du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchst. Er sollte genau klären können, ob etwas ungewöhnlich ist oder nicht. Er hat ja auch andere diagnostische Möglichkeiten (z.B. Ultraschall).

Die Selbstuntersuchung hat für uns Männer vor allem den Sinn, Veränderungen zu erkennen. Dazu ist es logischerweise nötig, erst einmal einen Anfangszustand zu kennen. In Deinem Falle, so wie ich es verstehe, fragst Du Dich, ob etwas ungewöhnlich ist, das Du vorher nicht kontrolliert hast.

Mit freundlichem Gruß,
Marcus

Gast

Beitragvon Gast » 19.04.2004, 20:00

Hallo,

Danke für deine Hilfe, echt Klasse. Gehe ich richtig der Annahme, dass man diese Knoten fest irgendwo sitzen und nicht verschoben werden können?

Bei deinem Link ist ein Bild abgeblildet wie getastet werden soll. Der Zeigefinger der rechten Hand zeigt ungefähr auf die Stelle die ich meine, nur eben eigentlich nicht direkt am Hoden selbst, ganz knapp dran.

Gast

Beitragvon Gast » 17.05.2004, 18:30

Hallo,

habe an beiden Hoden einen kleinen "Art" Knoten, aber an der selben Stelle. Kann es sein, dass dies zum Hoden dazu gehört?

Benutzeravatar
Marcus Döring
Beiträge: 203
Registriert: 09.03.2004, 09:55
Wohnort: Neuss, Deutschland
Kontaktdaten:

Nebenhoden? (auch: Grenze der Welt des Internets)

Beitragvon Marcus Döring » 17.05.2004, 19:50

Hallo Gast,

ich möchte mal zitieren, was Dr. Don R. Powell zum Thema Hoden und Selbstuntersuchung schreibt (via medjournal: http://www.medjournal.de/bereich-medizin/medizin.php?action=show&thema=Hodenkrebs&alt_id=85) :

"Die Selbstuntersuchung der Hoden läßt sich am besten bei oder nach einem warmen Bad oder unter der Dusche durchführen. Dies läßt den Hoden auch entspannt absinken.

- Tasten Sie den Hoden sacht mit beiden Händen ab. Ring- und Mittelfinger liegen dabei hinter den Hodensack, die Daumen liegen vorn auf. Lassen Sie den Hoden leicht zwischen den Fingern hin und her rollen. Ein Hoden könnte größer sein als der andere - das ist normal.
- Die Epididymis ist ein schnurartiger Leiter der von den Hoden aus das Sperma zum Penis transportiert. Verwechseln Sie die Epididymis nicht mit einem unnormalen Knoten.
- Suchen Sie nach unnormalen Knoten (etwa in der Grösse einer Erbse) auf der Vorderseite oder seitlich des jeweiligen Hodens. Diese Knoten sind für gewöhnlich schmerzlos.

Wenn Sie einen solchen Knoten finden sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen. Der Knoten könnte durch eine Infektion entstanden sein und ihr Arzt wird über die passende Behandlung entscheiden. Falls der Knoten nicht durch eine Infektion verursacht wurde, ist es möglich daß es sich hierbei um ein krebsartiges Geschwür handelt. Erinnern Sie sich aber das Hodenkrebs in hohem Maße teilbar ist, speziell bei früher Erkennung und Behandlung. Hodenkrebs bezieht sich nahezu immer nur auf einen der beiden Hoden. Für die volle sexuelle Funktion reicht der andere Hoden völlig aus.

Regelmäßige Selbstuntersuchungen des Hodens sind wichtig, können aber nicht die Untersuchung durch einen Arzt ersetzen. Ihr Arzt sollte den Hoden bei einer Routineuntersuchung begutachten. Sie könnten Ihren Arzt auch bitten Ihnen die korrekte Form der Selbstuntersuchung zu zeigen. Führen Sie die Selbstuntersuchungen entsprechend den Angaben ihres Arztes regelmäßig monatlich fort."

Eine gute Darstellung der Sachlage findet sich hier: http://www.netdoctor.co.uk/images/bva__100138000_bvi0000079.jpg

Inwieweit nun Deine "Art Knoten" unnormal sein könnten, können wir letztendlich hier nicht mehr festellen - selbst wenn Du ein Foto verlinkst... :wink:
Ein Arzt könnte schnell feststellen, was der Hintergrund ist, könnte Dir vielleicht auch nochmals die "handfeste" (eher: weiche) Praxis der Selbstuntersuchung zeigen. Wenn Du unsicher bist, empfehle ich immer, trau Dich und suche Deinen Hausarzt oder einen Urologen auf.

Mit freundlichem Gruß,
Marcus

Gast

Beitragvon Gast » 18.05.2004, 18:04

Hallo,

Danke für deine Antwort. Ist halt Komisch, dass es an beiden Hoden eigentlich an der selben Stelle ist, deshalb dachte ich, es müsste eigentlich dazu gehören.

Gast

Beitragvon Gast » 18.01.2006, 12:25

Gast hat geschrieben:Hallo,

Und der Teil zwischen Hoden und Penis (also der Vebrund)?
:D :shock: :cry:

Gast

Beitragvon Gast » 08.05.2009, 16:14

Ist ein solcher Knoten am Hoden oder am Hodensack???
Bitte um schnelle Antwort
Bin 16 Jahre alt und mache mir echt riesiege Sorgen!!!

Gast

Re: Abtasten der Hoden

Beitragvon Gast » 29.07.2009, 22:36

Hallo,
Ich habe ein solch ähnlicher problem .Bin jetzt fast 16 . Auf Jedenfall ist der bereich zwischen Hoden und Penis also der Verbund ziehmlich Geschwollen als ob der Samenleiter Dick ist. ich wei0 nicht mehr weiter ich vermute krampfadern oder Geschwollender Samenleiter Bitte um Hilfe

Gast

Re: Abtasten der Hoden

Beitragvon Gast » 29.07.2009, 22:36

Hallo,
Ich habe ein solch ähnlicher problem .Bin jetzt fast 16 . Auf Jedenfall ist der bereich zwischen Hoden und Penis also der Verbund ziehmlich Geschwollen als ob der Samenleiter Dick ist. ich wei0 nicht mehr weiter ich vermute krampfadern oder Geschwollender Samenleiter Bitte um Hilfe


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste