Chemo schnell oder langsame Infusionen

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Gast

Chemo schnell oder langsame Infusionen

Beitragvon Gast » 29.05.2006, 10:40

Hallo zusammen,

habe Hodenkrebs PT 3, operiert, keine Metastasen und bekomme gerade meinen ersten Zyklus Chemo PEB. Bin für einen Tag zu Hause und habe morgen meinen Bleo Tag. Bei mir sind die Nebenwirkungen unterschiedlich und ich wollte fragen, ob es einen Unterschied macht ob man die Infusion langsam oder schnell laufen läßt. Bei langsamer Infusion meine ich, ist die Übelkeit ect. nicht so stark. Kann das jemand bestätigen. Und macht es für die Wirksamkeit einen Unterschied? Ansonsten kann ich bis dato nur sagen ZOFRAN sei Dank, ich mag mir gar nicht vorstellen wie das ohne dieses Medikament auszuhalten ist. Würde mich über einen Kommentar freuen.

Liebe Grüße.

Johannes

Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast