Zeiträume

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Dogan

Zeiträume

Beitragvon Dogan » 01.05.2006, 23:42

Hallo,

Hab seit drei Tagen leichte Schmerzen im linken Hoden festgestellt und gerade eine Art Knoten dort festgestellt.

Da ich gerade meine Studienarbeit schreibe habe ich da eine Frage:
Wie schnell verläuft so eine Krebserkrankung?
Die besagte Studienarbeit dauert noch 2 Wochen. Im Moment arbeite ich 12 Stunden am Tag daran (einschließlich Wochenenden) und kann mir eigentlich keine Fehlstunde erlauben. Macht es einen großen Unterschied, wenn ich erst in 2 Wochen zum Arzt gehe oder ist das unerheblich?

Mann, dass macht ganz schön Angst so einen Verdacht zu haben.

Danke für eventuelle Antworten.

P.S.: Hatte das schon unter "Diagnoseverfahren" geschrieben und kann das dort leider nicht löschen. Dachte hier wäre es besser positioniert.

Gast

Beitragvon Gast » 02.05.2006, 23:43

Hat sich wohl vorerst erledigt. Der Urologe hat sowieso die nächsten zwei Wochen keinen Termin. Hab für danach einen gemacht.

Dogan

Beitragvon Dogan » 11.05.2006, 08:28

Hat zwar keiner geantwortet, aber denke die meisten hier lesen Entwarnungen recht gerne. Mir ging das zumindest so.
Also alles in Ordnung. Der Arzt hat die Untersucheungen gemacht (die im ganzen harmlos sind, gibt keinen Greund zur Angst) und mit mir geschimpft, dass man mit tagelangen Schmerzen im Hoden darauf bestehen sollte sofort einen Termin zu bekommen.
Im ganzen muss ich aber sagen, dass es sich bei einem Verdacht auf jeden Falll lohnt zum Arzt zu gehen. Entweder ihr rettet euer Leben und Zeugungskraft. Oder ihr fühlt euch einfach total erleichtert und habt eine Sorge weniger.
Grüsse.

Gast

Beitragvon Gast » 27.05.2006, 16:26

Also: Such Dir einen Urologen der offen hat,ruf an.mach es dringend und geh hin. Im Zweifel keine Zeit verlieren. Ich kann zwar nachvollziehen daß Du Deine Studienarbeit fertigstellen willst,aber wenns um die Gesundheit geht,sollte man keine Zeit verlieren. Viele Grüße


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast