Angst vor neuen Metastasen

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Sillo
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2006, 18:23
Wohnort: Rheda-Wiedenbrük

Angst vor neuen Metastasen

Beitragvon Sillo » 01.04.2006, 18:46

Hallo!
Mir wurde Ende September 2005 der rechte Hoden entfernt. Hatte ein Nichtseminom im I. Stadium. Da man im Samenstrang noch kleinere Metastasen gefunden hatte wurde eine RLA kurze Zeit später (Mitte Oktober) durchgeführt. Dort wurde, Gott sei Dank, nichts weiteres gefunden! (14 Lymphknoten wurden mir entfernt)
Im Krankenhaus habe ich mir dann eine Wundheilstörung geholt. Die Narbe wollte und wollte nicht zuwachsen. Entzündete sich immer wieder neu! Jetzt ist sie seit ca. einem Monat endgültig zugewachsen (nach 4 1/2 Monaten)
Im Januar gings zur Reha und Ende Januar erfolgte die ersten Nachsorge-Untersuchung. Dort wurde alles untersucht, jedoch kein CT. Jetzt steht in 3 Wochen die nächste Untersuchung mit CT an!
Fühle mich in letzter Zeit (ca. 3 Wochen) ziemlich schlapp. Habe Nackenschmerzen, gelegentlich leichte Kopfschmerzen, bekomme verstärkt dickere Pickel an den Nackenaussenseiten bzw. Rücken, habe leichtes Augenbrennen, Rückenschmerzen, bekomme schwerer Luft, etc. Alles nicht so dramatisch, doch die Angst vor neuen Metastasen ist da! Vielleicht weiss einer was damit anzufangen bzw. hat jemand mehr Erfahrung damit als ich! Auch im Bezug auf die Wundheilstörung!
Schöne Grüße
Phil

Gast

Beitragvon Gast » 07.04.2006, 17:28

Hallo, Sillo,
hast du schon deine privaten Nachrichten gelesen? Viel Glück und Gruß

Sillo
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2006, 18:23
Wohnort: Rheda-Wiedenbrük

Beitragvon Sillo » 08.04.2006, 12:04

ja wieso? der posteingang ist leider leer!


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast