hydrozele

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
sascha29

hydrozele

Beitragvon sascha29 » 27.02.2006, 18:36

Hallo, ich hatte vor ca 1 1/2 jahren einen tumor im rechten hoden mit lymphknotenbefall. nach hodenentnahme und rla und chemo ist eigentlich alles gut. ich habe nunmehr seit geraumer zeit eine hydrozele im linken hoden. der arzt meinte bei der nachsorge, dass das nicht so schlimm sei. ich mach mir aber trotzdem sorgen, da ich gerade gelesen habe, dass dies ein vorbote für einen tumor sei n könnte.
ich bin seit der sache mit dem krebs eh ein enormer schissser und taste mir ein dutzend mal am tag den hoden ab, ob da nicht eventuell etwas sein könnte.
was kann ich gegen die angst tun? mein arzt meint immer, dass er noch nie in seiner laufbahn ein rezidiv erlebt hätte, aber irgenwann ist ja immer das erste mal. habt ihr auch ähnlich erfahrungen?

Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast