Wie lange arbeitsunfähig nach Chemo?

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Elke

Wie lange arbeitsunfähig nach Chemo?

Beitragvon Elke » 30.01.2006, 09:44

Mein Mann hatte nach der Diagnose und Hoden OP im Oktober 2005 ab Ende November 2 Zyklen Chemo. Meine Frage jetzt, wie lange hat es bei Euch gedauert, nach der Chemo wieder fit zu werden? Zur Zeit ist mein Mann immer noch sehr geschwächt und müde, was ja auch total normal ist. Nun möchte er seinem Arbeitgeber aber auch mal ungefähr sagen wann man dort wieder mit ihm rechnen kann.
Danke für Eure Antworten!

supernatural
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2005, 08:29

Hallo Elke

Beitragvon supernatural » 30.01.2006, 11:16

Hallo

Mein 2. Zyklus fing am 5. Dez. 05 an und ging
bis am 24. Dez. 05. Da mein Geschäft bis am 9. Jan. 06
betriebsferie hatte. Fing ich halt am 9. Jan. 06 wieder an
zu arbeiten. Jetzt arbeite ich schon wieder 3 Wochen, wie
die Zeit vergeht. Mein Tagebuch findest Du auf www.rogwic.ch.vu

Wünsche Deinem Mann alles Gute

Roger

rjr

Wie lange noch Krank

Beitragvon rjr » 31.01.2006, 11:12

Ob man wieder arbeiten kann, hängt bestimmt vom eigenen Zustand ab. Ich hatte im Juni 05 die Entfernung, bin nach fünf Tagen wieder arbeiten gegangen. Ende Junli erste Chemo, und Anfang August bin ich wieder losgezogen.

Nunja, ich muß allerdings auch sagen, dass ich das ganze recht gut vertragen habe, abgesehen von Schwindel und etwas Übelkeit. Ich hatte mich von den Berichten anderer in diesem Forum etwas verrückt gelesen.

Was ich aber eigentlich sagen will ist: Wer schnell wieder ins normale Leben zurückgeht, denkt nicht soviel an seinen Krebs. Bei mir war jedenfall der alltägliche Stress die beste Ablenkung.

Elke

Alle so schnell fit ????

Beitragvon Elke » 02.02.2006, 13:10

Bin ja schon etwas geplättet. Also bei meinem Mann wäre das gar nicht gegangen, so schnell wieder zu arbeiten.
Die Ärzte meinten im Dezember, man wolle bei der ersten Nachuntersuchung Ende März besprechen wie lange Krankschreibung etc....
Wir haben aber auch einen Sohn von gerade 2 Jahren, da ist nicht viel mit Ruhe nach Feierabend.
Naja, trotzdem Danke für die Antworten - Euch auch alles Gute, vor allem Gesundheit....


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast