Knoten? Krebs?

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
gast:-)

Re: Knoten? Krebs?

Beitragvon gast:-) » 26.10.2011, 18:57

Hallo

mein hoden war zuerst angeschwollen und jz ist es wieder normal aber ich habe hinter dem hoden eine verhärtung mach mir sorgen das es ein hodenkrebs ist
danke im vorraus

gast

Re: Knoten? Krebs?

Beitragvon gast » 17.04.2012, 22:38

hallo
ich habe folgendes problem:

gestern abend habe ich im bad festgestellt das ich aufeinmal eine kugliche verdickung am linken hoden habe, übrigenends habe ich dort auch eine hydrozele, ich gehe auch bald zum arzt. will nur wissen ob ich mir große sorgen machen muss :'(
übrigends bin ich 16

lg

ManuManuel

Re: Knoten? Krebs?

Beitragvon ManuManuel » 08.09.2013, 18:06

Hallo an alle,

die Beiträge sind schon etwas älter, dennoch antworte ich nun auch mit meinem Bericht, da es ja immer wieder Menschen gibt,
die auf diese Seite stoßen, weil sie sich Sorgen machen!

Ich bin mittlerweile 19 Jahre alt und gehe seit meinem 14. Lebensjahr jedes Jahr zum Urologen, zu einer ganz simplen Vorsorge-
untersuchung. Warum? Deshalb:

Mit 14 Jahren habe ich auch eine Verdickung in meinem rechten Hoden bemerkt. Diese war jedoch fest mit dem Hoden verbunden,
nicht beweglich und auch nicht hart, sondern von der gleichen Struktur wie ein normaler Hoden. Voller Panik bin ich dann zum Uro-
logen gegangen, da alle Beschreibungen meines "Problemchens" in die Kategorie Hodenkrebs passten (sagte mir meine Mutter spä-
ter, sie ist Krankenschwester). Meine Untersuchung hat nichtmal fünf Minuten gedauert.

Es handelte und handelt sich auch heute noch um eine ganz harmlose Zyste, in der sich Flüssigkeit angesammelt hat. Ist also sehr
harmlos, auch wenn die Symptome zuerst das Schlimmste vermuten ließen.

Traut euch zum Urologen, das erste Mal ist zugegebener Maßen der Horror, man ist aufgeregt, nervös und so weiter, keine Frage.
Wenn man einmal dort war jedoch, ist das zweite Mal gar kein Problem mehr!


LG,

Manu


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast