Kind zeugen 5Jahre "danach"

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Gast

Kind zeugen 5Jahre "danach"

Beitragvon Gast » 09.01.2005, 11:09

Hallo,
bei einem Freund ist vor 5 Jahren ein Hoden entfernt worden,mit anschließender Chemo.
Sein Doc hat gesagt die nächsten 2Jahre Nachwuchs vermeiden,
nu ist über 5 Jahre her - und der Wunsch wird stäker .....
Hat einer von euch welche oder kennt jemanden der danach noch Kinder bekamm bzw zeugte?
Samenerguss ist nicht immer aber kommt vor,mit recht viel Flüssigkeit die etwas dünner ist als bei meinem Ex.
Danke

Gast

bitte um Erfahrungsbesichte

Beitragvon Gast » 09.01.2005, 11:35

hallo,
also ich habe ein bissel gesucht und auch was gefunden,es steht überall das nach 2 Jahren praktisch keine Erhöhte Mißbildungsgfahr besteht als "normal".
Ist das wirklich so???
Sind eure Kinder körperlich und geistig fit?
Danke

locke
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2005, 22:12

Kinder

Beitragvon locke » 15.02.2005, 22:43

Ich möchte niemand weh tun. Aber bevor man die Frage nach Behinderung betrachtet. Sollte erst mal überlegt werden, ob noch genug lebende Spermien für eine Schwangerschaft vorhanden sind.
Läßt sich beim Urlulogen durch ein Spermiogramm (oder so ähnlich) feststellen.
Bei entsprechender Therapie ist das evtl. gar nicht mehr möglich.
Und die Frage nach Behinderung stellt sich gar nicht mehr.


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast