DER HODEN ... und was dazugehört ;-)

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

DER HODEN ... und was dazugehört ;-)

Beitragvon HT-Patient1989 » 05.08.2008, 20:16

Hey Kid oder Twen, (oft Gast ohne Namen)

um mal den sehr häufig hier gestellten Fragen RESPEKT zu zollen und den NEUEN Fragen vorzubeugen, gleichwohl den Wissensstoff FÜR die Schule vorbereiten oder AUS der Schule nachbereiten ;-) ... hier einige schnell gefundene Infos zum NORMALEN heranwachsen oder gedeien eines menschlichmännlichen Hodens.

Bitte nimm Dir die Zeit zum Lesen und Studieren, es wird mehr Licht ins Dunkel bringen und Erleichterung bei Dir aufkommen lassen :-)

Bei letzten Zweifeln ist immernoch der spezielle DOC (Urologe - http://de.wikipedia.org/wiki/Urologie ) für Dich da, der Dir für ALLE Fragen dazu beiseite steht !

Ich weise darauf hin, dass ich die Links oder Infos selber zusammengtragen habe, hier darauf hinweise - jedoch keine Gewähr für den Inhalt der Links geben kann. Lediglich um die ERSTE ANGST und den Wissensdurst abzumildern und dem berechtigten Interesse gerecht zu werden habe ich mir für DICH, lieber Leser - liebe Leserin, die Mühe gemacht etwas zusammenzutragen und freue mich, dass Du Dich darüber informieren möchtest (RESPEKT!).

Das BESTE immer vorweg ;-)
DER HODEN - jugend-allgemeinsprachlich --> ( http://www.sexwoerterbuch.info/hoden.html )


DER HODEN
( http://de.wikipedia.org/wiki/Hoden )

Der Hoden ([ˈhoːdn̩], v. althochdt.: hodo, v. idg.: *skeu(t)- „bedecken, verhüllen“) oder Testikel (v. lat.: testis, Plural: testes) – (altgriech.: ὄρχις orchis) ist ein paarig angelegtes, inneres männliches Geschlechtsorgan vieler sich geschlechtlich fortpflanzender Gewebetiere. Er gehört, wie der Eierstock der weiblichen Individuen, zu den sogenannten Keimdrüsen (Gonaden) und produziert die Samenfäden (Spermien). Zudem werden im Hoden männliche Geschlechtshormone (Androgene), vor allem das Testosteron, gebildet. Die Hoden entstehen bei Wirbeltieren embryonal in der Bauchhöhle, wandern aber bei den meisten Säugetieren in den Hodensack ...

Größe und Lage + Anatomischer Aufbau
( http://de.wikipedia.org/wiki/Hoden#Gr.C ... e_und_Lage )

Gefäße und Nerven
( http://de.wikipedia.org/wiki/Hoden#Gef. ... und_Nerven )

Hodenentzündungen
( http://de.wikipedia.org/wiki/Hoden#Hodenentz.C3.BCndung )

Hodentumore
( http://de.wikipedia.org/wiki/Hoden#Tumoren )

für den sprachlichen Hintergrund ;-)
( http://de.wiktionary.org/wiki/Hoden )

Hoden-Selbstuntersuchung
( http://www.netdoktor.de/ratschlaege/unt ... _hoden.htm )

Hoden- und Nebenhodenentzündung (Orchitis und Epididymitis)
( http://www.netdoktor.de/krankheiten/fak ... undung.htm )

Der Hoden - Entwicklungszeitraum gutleserlich dargestellt aus Urologensicht
( http://www.medizinfo.de/urologie/anatomie/hoden.shtml )

Hodenselbstuntersuchung eines Betroffenen (bonk-live.de ... Thomas Bonk)
( http://www.bonk-live.de/hodenkrebs.html ... chung.html )

Wenn Du bis hier alles (das Meiste) gelesen UND verstanden hast verdient es eine gehörige Portion RESPEKT ...
sei es, Du hast noch Biologie VOR Dir (in der Schule) ...
sei es, Du hast Dein Wissen nachbereitet und gefestigt ...

... in jedem Fall jedoch sind Fragen und Ängste über etwas "NEUES" kleiner geworden oder verflogen - weil sie sich als "normal" herausstellten.
Die letzten Zweifel (sollten welche geblieben sein) ... KANN nur ein Arzt (Urologe - http://de.wikipedia.org/wiki/Urologie ) beseitigen ....

Lebe gesund, treibe ausgeglichenen körperlichen und geistigen Sport und achte auf DEINEN Körper - Du hast nur den EINEN !
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<

thueringer
Beiträge: 1
Registriert: 12.09.2008, 09:07

Nett

Beitragvon thueringer » 12.09.2008, 17:15

Hi,

sehr interessantes Posting. Habe ich gleich mal nachgeschaut, aber bei Entzündungen wars dürftig.

War heut beim Arzt, weil ich Schmerzen im linken Hoden habe. Wollte es abklären lassen. Er meinte es läßt sich nichts ertasten (Blutcheck wird aber gemacht, weil ich Angst vor Tumor habe/hatte).

Er mein es könnte eine Entzündung sein und hat mir ein Antibiotikum verschrieben. Können Schmerzen im Hodenbereich eigentlich auch durch Beschwerden z. B. mit dem Ischias kommen?

Gruß thueringer

Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

.

Beitragvon HT-Patient1989 » 20.11.2008, 14:51

...
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast