Bin fast 16 und habe einen knubbel am linken Hoden

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Gast

Bin fast 16 und habe einen knubbel am linken Hoden

Beitragvon Gast » 05.07.2008, 00:04

hi,

ich habe eine frage.
ich hab an meinem linken hoden eine art knubbel entdeckt, der an einem art strang befestigt ist wenn man daran zieht.
Er tut nicht weh, außer man drückt drauf. aber dann is der schmerz sehr gering (fühlt sich an, als wenn man auf nen hoden drückt).

Meine Frage is jetzt,
Ist das Hodenkrebs?


Danke

Gast

.

Beitragvon Gast » 05.07.2008, 00:16

Habe das selbe Problem brauche auch ne antwort bite

Gast

..

Beitragvon Gast » 05.07.2008, 00:16

der knubbel is etwa 2-3 mm groß...
Am rechten hoden ist sowas nicht vorhanden.

Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

Beitragvon HT-Patient1989 » 05.07.2008, 07:32

bitte schau einfach mal HIER rein :-)

http://www.forum-hodenkrebs.de/viewtopi ... =6299#6299

lieben Tag noch und ...
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<

Gast

Beitragvon Gast » 05.07.2008, 18:19

Also würdest du sagen das es wohl kein Hodenkrebs ist?

J.M.
Beiträge: 25
Registriert: 03.03.2008, 20:32

AW

Beitragvon J.M. » 05.07.2008, 18:27

Hallo,
dieses kann Dir nur ein Arzt / Urologe bwantworten nachdem er Dich untersucht hat. Möglich ist vieles. Eine bessere Antwort wirst Du hier leider nicht finden können.
Gruß
Jörg
Nicht-Seminon cS1, 2x PEB

Du kannst dein Leben nicht neu beginnen,
aber jeden Tag.

Gast

Beitragvon Gast » 05.07.2008, 19:38

Okay.
Mach gleich am Montag einen Termin beim Urologen aus...

Danke euch,

J.M.
Beiträge: 25
Registriert: 03.03.2008, 20:32

Beitragvon J.M. » 05.07.2008, 21:25

Das ist die richhtige entscheidung, da machst du nichts falsch.
Gruß
Jörg
Nicht-Seminon cS1, 2x PEB



Du kannst dein Leben nicht neu beginnen,

aber jeden Tag.

Gast

Beitragvon Gast » 05.07.2008, 23:05

das einzig peinliche wäre..
Wenn er da an den Eiern rumtastet
und ich dann nen Ständer bekomme^^...

Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

Beitragvon HT-Patient1989 » 06.07.2008, 07:33

Hallo,

ich finde es immer Schade, wenn nicht mal ein Vorname hinterlassen wird und respektabel, wenn es doch welche tun.

MEINE Meinung zu Deinem Thema ist:

RUHE BEWAHREN !!!

Nicht jeder Knubbel ist gleich Krebs.

Auch bei den "Weichteilen" sind nicht alle Teile weich ... es gibt dort auch Knoten und Venenähnliche Übergänge, welche durchaus etwas knubbelig sich anfühlen.

PRIMA finde ich, dass DU Dich selber gut kontrollierst (bei jedem Duschen optimal) und Veränderungen feststellst.

FALSCH wäre es, wenn Du KEINE Vorkenntnisse von Deinem Körper hast, dann etwas ertastest und glaubst etwas festgestellt zu haben.

Und im allerletzten Zweifel würde ICH immer den Urologen draufgucken lassen oder IHN abtasten lassen ... NUR ER hat die Sachkompetenz für alle bekannten Eventualitäten !

Ich verstehe Deine Angst, wenn Du im Geschlechstbereich untersucht wirst und glaubst in Deiner Vorstellung einen "Ständer" zu bekommen ... die Praxis hat jedoch gezeigt, das die Situation vor Ort eine solche ist, welche NICHT gerade zu "schönen Gefühlen" hinreißen läßt - denn SEX findet hauptsächlich im Kopf statt (also über Psyche). Somit wirst Du mit den Fragen vom Urologen, mit der Ausstattung seiner Praxis und mit den bisher schon getragenen Gedanken GUT zu tun haben ... und selbst das Abtasten Deiner Hoden ist vom Urologen in keinster Weise mit dem Kraulen von einer tollen Frau am Selbigen zu vergleichen !!!

MIR hat die Sachkompetenz meiner Ärzte geholfen, DIR heute zu schreiben ...


Und denke bitte dran - nicht verrückt machen ... TERMIN holen beim Doc !

In diesem Sinne wünsche ich Dir, lieber interessierter Schreiber, und Leser/in einen schönen Tag ...
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<

Gast

Beitragvon Gast » 06.07.2008, 13:41

Ja nur ich bin halt ein wenig unruhig wegen der ganzen Sache.

Ne andere Sache ist.
ich hab gehört das es normal ist das ein hoden weiter unten hängt als der andere und der eine kleiner is als der andere..
Bei mir is es auch so nur is es auch normal das der hoden, der nicht so tief hängt und kleiner ist, sich so ein bischen im Hintergrund hält und den großen so in den Vordergrund lässt?

Versteht ihr was ich sagen möchte?
Is schwer zu beschreiben.

Benutzeravatar
HT-Patient1989
Beiträge: 84
Registriert: 03.11.2007, 08:54
Wohnort: ehemals an der A23 - bei HH ... jetzt an der A5 und A6 bei HD

Beitragvon HT-Patient1989 » 06.07.2008, 18:03

Gast hat geschrieben:Ja nur ich bin halt ein wenig unruhig wegen der ganzen Sache.

Ne andere Sache ist.
ich hab gehört das es normal ist das ein hoden weiter unten hängt als der andere und der eine kleiner is als der andere..
Bei mir is es auch so nur is es auch normal das der hoden, der nicht so tief hängt und kleiner ist, sich so ein bischen im Hintergrund hält und den großen so in den Vordergrund lässt?

Versteht ihr was ich sagen möchte?
Is schwer zu beschreiben.


Hallo GAST ????,

wie heißt Du ??

Hmm - da Du ja eh einen Termin beim Doc hast, kannste das gleich mitklären ;-)
Für mich klingt das normal, was Du beschreibst.

Denke bitte auch daran, wir sind hier nicht die Spezialisten vom DR. SOMMER-Team der BRAVO ... lediglich betroffene Tumorpatienten, die ihr Wissen vom Erlebten und gemachte Erfahrungen weitergeben zur Selbsthilfe oder Begleitung.

Dem voran stand IMMER ein Arztbesuch beim Urologen !
Lieben Gruß ...
Stefan - HP
> htpatient(at)web.de <

>> Mein Leben ist die FREIHEIT - ich will die Welt erLEBEN <<

Stefan20

Beitragvon Stefan20 » 07.07.2008, 13:10

Sorry,
hatte vergessen den Namen hinzuschreiben.
Werde ihn heute gleich noch Fragen wegen der Sache.
Obwohl es logisch ist,
wenn ein Hoden größer ist als der andere,
dass sich da der größere ein bischen vorschiebt. (beim sitzen oder liegen)

Gast

hm

Beitragvon Gast » 07.07.2008, 23:11

Ist es normal das man wenn man auf den Hoden drpckt schmerzenim Beckenbereich bekommt?
So an der seite richtung rücken hin?

Gast

hm

Beitragvon Gast » 07.07.2008, 23:18

Ich bins nochmal derselbe wie der gast davor ^^
Habe gerade gelesen das wenn es ein Tumor ist nicht wehtut wenn man uaf den knubbel drückt stimmt das?
Bei mir tuts nämlich weh wenn ich auf den knubbel drücke^^


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast