Hilfe bin 17 und hab seit 5 jahren einen knoten

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
Gast

Hilfe bin 17 und hab seit 5 jahren einen knoten

Beitragvon Gast » 29.01.2008, 18:09

Hallo,
bin jetzt gerade vor 1 woche 17 geworden.
schon als ich etwa 12 1/2 war bemerkte ich einen knoten an meinem linken ei.
bis heute traue ich mich nicht zum arzt zu gehen oder mit jemanden darüber zu reden.
ich habe auch keine schmerzen und mein hoden wächst seit dem auch nicht überdemensional oder so er ist etwa gleich groß wie der andere!
naja hab trotzdem voll angst sogar soweit das ich schlafstörungen habe.
Bitte helft mir!!! ich weiß nicht mehr weiter
also bitte!!!!

gastinho

Beitragvon gastinho » 30.01.2008, 22:24

ich glaube nicht das das hodenkrebs ist sonst hättest du schon was gespürt denke ich

gast

geh auf jeden fall mal zu arzt

Beitragvon gast » 31.01.2008, 20:24

ich denke du müsstest mal schnellstens zum arzt!!! anderer seits denke ich wenn du krebs hättest wärst du jetzt bestimmt nicht mehr so putz munter ka geh mal besser zum doc

REITI GAST

hodenkrebs !???

Beitragvon REITI GAST » 01.02.2008, 19:13

hallo "gast"
vorweg mal gratuliere ich dir zu deinem 17 geburtstag und stelle mich kurz vor, heisse jürgen reitinger und werde dieses jahr 25 jahre und kämpfe seit september 2007 gegen hodenkrebs und das erfreuliche daran, habe alle chemotherapien und op´s hinter mir und darf mich bald als sieger feiern !!

mach dir mal keine sorgen wegen dem knödel am hoden dies kann auch eine verkalkung oder zyste sein !
wächst der knödel oder hält er immer die gleiche grösse ?
hast du schmerzen im fuss oder ein ziehen am hoden ??

lass dir sicher mal beim urologen mit dem ultraschal draufschaun, aber ich weiss das bei dir nix is !

denkst dir jetzt sicher, der reitinger redet sich leicht, wahrscheinlich schämst du dich auch ein wenig dort dich untersuchen zu lassen !
und wahrscheinlich hast du panik davor das er ja was schlimmes sagen könnte !

kannst mir gerne eine mail senden, hab schon ne menge erfahrung in dem bereich gesammelt, francesco-totti@gmx.at
würd mich freuen !

alles gute und lass mal was von dir hören !!

eija und noch was ... mein bruder 13 jahre hat vor 3 wochen bemerkt das er am hoden ein kügelchen hat, wir sind sofort marschiert .. artzt sagt keine sorgen das ist nicht krebs, wobei wir es weiter beobachten sollen ...

lg aus linz in österreich
jürgen reitinger

gast

Beitragvon gast » 03.02.2008, 12:46

erst mal danke reiti gast!!!! und glückwunsch zu deinem gewonnen kampf gegen den krebs!!!
ich habe nur manchmal so ein ganz kleines "ziehen in dem ei" was allerdings überhaupt nicht weh tut.manchmal habe ich es auch im rechten.
der knubbel ändert nicht wirklich seine größe nur minimal vielleicht.
habe das halt schon seit ich 12 oder 13 bin.
du hast schon recht ich habe auch was angst vor dem doc weil ich wüsste echt nicht was wäre wenn er oder sie krebs feststellen würde. ich wüsste nicht mehr weiter von manchmal denke ich mir wenn ichs habe lebe ich noch solnge es geht und wenns vorbei st ist es vorbei. man frag
sich dinge wie hb ich schon genug erlebt in meinem leben das alles vorbei sein könnte??? was ist mit meinen eltern meinen verwanten und freunden wenn ich tot bin??? ganz klar ich will nicht sterben!!! danke das du mir mut machst! weil könnte das denn überhaupt sein das man krebs hat und damit noch ohne beschwerden jahre weiterlebt?
ich danke dir nochmals und nochmal glückwunsch das dus gepackt hast!!!
LG James

REITI.

hey james

Beitragvon REITI. » 03.02.2008, 15:15

hallo james

kann dich total gut verstehen, habe mit dem knoten und dem ziehen am hoden ca ein halbes jahr gelebt, glaubte auch immer das vergeht schon wieder und warum solls den mich treffen !
ausserdem hatte ich voll die panik zum arzt zu gehen, der könnte ja was finden und irgendwas schlimmes diagnostizieren, irgendwann kam der tag (25.9.07) wo ich ins internet blickte und ein ei sah das genau so geschwollen ausshieht wie meins, daneben stand HODENKREBS
bin am tag darauf ins krankenhaus und ließ mich checken, diagnose hodenkrebs im III stadium !
wusste echt nicht wie mir geschah und hörte auch nicht die aufmunterung meiner freunde und meiner familie !

klar kannst mit krebs einige zeit leben wenn nicht auch jahre !
aber wenn ich nochmals die chance hätte würd ich den erstbesten tag zum doc gehen, hätte mir somit einiges an chemo ersparrt, chemotherapie bekam ich weil sich einiges vom tumor absiedelte zb. auf lunge und den lympfknoten dies geschah weil ich zulange wartete !!

lebe jetzt nur mehr mit einem hoden weil mir ja der andere mit dem scheiss tumor gleich entfernt wurde !
glaub mir das leben besteht aus mehr als nur eier und schwänze !
ausserdem kann man noch sehr gut sex haben und kinder zeugen, sieht auch nicht irgendwie komisch aus, wenn sich mal eine beschweren sollte das hier nur mehr eins drinnen ist, darf sie mich gerne bewundern weil ich den scheiss besiegt habe !
so und jetzt wieder zurück zu dir ...

habe auch an meinem übergebliebenen hoden ab und zu ein ziehen und so ein komisches drücken aber der is voll gesund, war ja letzte woche beim check !! also gehört sowas dazu !
auch mein freund sagt bei ihm ziehts teilweise, aber wir dürfen uns jetzt nicht alle fertig machen !

hey glaub mir du hast NICHT hodenkrebs, es gibt da ganz viele andere sachen, zb zysten oder verkalkungen usw ... da macht man garnix dagegen, is ja net gefährlich !! solange wie du es schon hast würde man nicht überleben denke ich !
und jetzt mach dir keinen kopf und ruf morgen beim urologen an, der soll mal mit dem ultraschal draufschaun !
danach gehst wieder heim und sagst mir das da nix is !!!
keine panik, der greift nur kurz hin und das wars, musst dich nicht mal ganz aúsziehn bei dem und ausserdem sieht dier am tag über 50 eier !! für den ist das normal !!!

eija und nochwas, hodenkrebs ist der einzige krebs mit 95 % heilungschancen !

geh gleich zum urologen und nicht zu deinem hausarzt, der schickt dich nur wieder blöd herum oder verschreibt vielleicht unnögite antibiotika !!

also dann, bis in ein paar tagen wenn dus hinter dir hast !

ciao alles gute
reitinger jürgen

Gast

Beitragvon Gast » 03.02.2008, 15:18

eija und noch was

mit 17 hast noch lange nicht zu viel erlebt !
auch auf mich (25j) wartet noch ne menge im leben ... freu mich auch schon drauf :-)

reiti

james

Beitragvon james » 07.02.2008, 20:37

Ich muss einfach sagen ich traue mich einfach nicht zum doc.....wennns so ist pech für mich....ich bemerke das dann früh genug und kann dann zum doc wenns nicht anders geht

reiti

Beitragvon reiti » 08.02.2008, 08:54

hey james

ich verstehe dich voll und ganz dass du panik hast einen arzt zu besuchen !
auch ich habe sehr sehr lange gewartet !
die rechnung bekam ich dann bei der diagnose, hodenkrebs im III stadium !

frag mich nicht was da auf einmal war warum ich dann gleich am nächsten tag mich untersuchen ließ, mir sagte da eine stimme; hey euda jetzt gehst oba schnö sunst is aus ...

erst dann hab ich mit meinen eltern gesprochen!

ich wünsche dir alles gute ...

lg jürgen

James

Beitragvon James » 20.02.2008, 16:12

ich überlege noch....
und wenn wärs mir lieber bei ner ärztin...^^
naja muss schauen...
ich warte noch ab
lg james

devill

Beitragvon devill » 04.04.2008, 18:43

hey keine angst ich bin mir ziemlich sicher dass es kein hodenkrebs ist sondern ne zyste... habe auch ne zyste .... ist etwa 1/3 so groß wie der hoden ! es tut nicht weh und verändert auch seine größe nicht seit 5-6 jahren .. also kein angst ... geh aber trotzdem zum arzt ..ist total interessant... mal seine hoden zu sehen .. natürlich sollte man nicht spaßen ... aber wissen tu ich es auch nicht was du jetzt wirklich hast... also termin machen beim arzt ... aber keine angst ...

lg

James

Beitragvon James » 19.05.2008, 22:08

Hallo Leute
danke für eure antworten.
Ich habe nun die entscheidung getroffen das ich erst zum arzt gehe wen ich was verspüre..ich kann halt nicht und ich trau mich einfah nicht was soll ich den meinen eltern sagen meinen freunden ich habe einfach schiss vor krebs....
kann man den mit einer zyste ganz normal weiterleben??
ich hoffe mal alles wird gut
mein motto für alle
DENKT POSITIV!!!!


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast