Ich bin total fertig

erste Fragen, Diskussionen von Mensch zu Mensch, Hilfegesuche, alles, das nicht in andere Kategorien paßt
Forumsregeln
Bitte lest und beachtet die FORUMSREGELN! - Zum Posten müsst Ihr registriert sein. Zudem gilt: Bitte im Zweifelsfall immer Euren ARZT konsultieren!
[Gast]

Ich bin total fertig

Beitragvon [Gast] » 23.09.2004, 19:31

ich bin fix und alle...

seit gestern habe ich so einen leichten Schmerz am linken Hoden, ich dachte mir: "ach, wird wahrscheinlich nur ne leichte Entzündung sein, ich geh mal zum Arzt, der hat bestimmt Medikamente dafür"

tja, aber als der Arzt sich die Sache dann näher ansah, hat er sofort gesagt, dass es zu 50% ein Tumor ist... ich war echt total fertig

morgen um 7.10 Uhr hab ich einen Termin bei nem Arzt, der das röngt, und mir dann das Ergebnis sofort mitteilen kann !!

Ich bin in die 12. Klasse gekommen, mache Abi... ich will nicht allzulange fehlen, der Arzt meinte, sollte sich der Verdacht bestätigen, würde mir der linke Hoden rausgenommen, und gegen eine Prothese ersetzt!!

Meine Frage:
Wie lange dauert diese ganze Behandlung, ich möchte das Jahr nicht wiederholen!!

das hört sich jetzt zwar dumm an, und ist auch ganz bestimmt nicht meine grösste Sorge, nur ich bin halt fast 19: ich kann doch nicht noch ein Jahr wiederholen !!

Ich danke Euch für jede Antwort

Mfg

Benutzeravatar
Marcus Döring
Beiträge: 203
Registriert: 09.03.2004, 09:55
Wohnort: Neuss, Deutschland
Kontaktdaten:

puh

Beitragvon Marcus Döring » 23.09.2004, 20:40

Hallo [Gast],

[Gast] hat geschrieben:das hört sich jetzt zwar dumm an, und ist auch ganz bestimmt nicht meine grösste Sorge, nur ich bin halt fast 19: ich kann doch nicht noch ein Jahr wiederholen !!


Nee, dumm hört sich das ganz bestimmt nicht an! Ist doch völlig nachvollziehbar, daß Du Dir um Deine Zukunft Gedanken machst...

Falls,- falls! - es sich morgen bewahrheiten sollte und Du an einem Hodentumor erkrankt bist, so hängt das weitere stark von der Art des Tumors (Seminom, Nicht-Seminom) und einer evtl. sog. Streuung an andere Stellen im Körper (gibt's Metastasen oder nicht) ab: Reicht eine Entfernung des Primärtumors? Mußt Du auch mit Chemotherapie oder Bestrahlung behandelt werden? Wird evtl. sogar operiert?

Ich bin zwar der falsche, um ein Beispiel für und Hoffnung auf eine kurze Behandlungsdauer abzugeben (da ich Metastasen eines Nicht-Seminoms=Teratom hatte), aber trotzdem: Bei mir zog sich das über Monate hin, so daß ich von Februar 2001 bis Juli 2002 arbeitsunfähig war. Falls es Dich näher interessiert, lies mal http://www.doerings.net/de/familie/marcus/krankheit/hodenkrebs/index.html.

Ich möchte Dir aber Hoffnung machen, daß man es vielleicht früher als bei mir feststellt und Du so um Chemo und OP rumkommst. Dann kann es recht schnell gehen, Deine "Auszeit" aus der Schule.

Tip: Diskutiere auf jeden Fall eine Doppelbiopsie, http://www.forum-hodenkrebs.de/viewtopic.php?t=22.

Tip: Diskutiere auch eine Kryokonservierung von Samen, falls Du Kinder wünscht.

Alles Gute!

Mit freundlichem Gruß,
Marcus

Olli P.
Beiträge: 5
Registriert: 17.08.2004, 22:16
Wohnort: Hörstel (bei Rheine)
Kontaktdaten:

Beitragvon Olli P. » 24.09.2004, 20:07

Hallo [Gast],

da möchte ich Marcus recht geben, wenn er sagt, dass das alles schnell gehen kann. Wenn Du glück hast, wurde alles sehr früh erkannt (wenn es überhaupt ein Tumor ist). Dann sieht die Sache schon ganz gut aus.
Müssen ja nicht alle das Pech haben, wie zB. Marcus und ich.
Im Namen Aller wünsche ich Dir, dass sich Deine Befürchtungen NICHT bestätigen. Aber, wenn es auch hart klingt: Sollte es dennoch der Fall sein, dann geht es nur noch um Deine Gesundheit und die Schule kann warten.
Für Deinen schwersten Kampf brauchst Du dann Deine gesamte Energie.

Alles Gute
Olli
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

[Gast]

da bin ich wieder

Beitragvon [Gast] » 04.10.2004, 20:28

hier bin ich mal wieder... frisch aus dem Krankenhaus zurück, wo ich 8 Tage gelegen habe...

Also der Verdacht hat sich bestätigt: Es war Krebs, später habe ich erfahren, dass es sich um ein "Teratom" oder sowas handelte, soll wohl bösartig sein... aber gestreut hat er nicht, deswegen war´s mit einer Operation (noch am selben Tag) vorerst getan: Jedoch muss ich jetzt vierteljährlich zur Untersuchung, damit alles ok bleibt!!
Die Chance, dass nix mehr kommt ist 85%

DANKE FÜR EURE ANTWORTEN !!

mfg

Benutzeravatar
Marcus Döring
Beiträge: 203
Registriert: 09.03.2004, 09:55
Wohnort: Neuss, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: da bin ich wieder

Beitragvon Marcus Döring » 05.10.2004, 06:09

Hi [Gast],

[Gast] hat geschrieben:hier bin ich mal wieder... frisch aus dem Krankenhaus zurück, wo ich 8 Tage gelegen habe...
[Teratom]


Schön, daß Du schon wieder zuhause bist und am PC sitzen (stehen?) kannst!

Aber auch schade, daß sich Dein Verdacht bewahrheitet hat und Du jetzt zu unserem Club gehörst.

Als Tip: Halte Dich eng an die Nachsorgeintervalle und alles wird hoffentlich gut!

Liebe Grüße,
Marcus

[Gast]

öhm

Beitragvon [Gast] » 05.10.2004, 08:24

danke, danke, das werde ich: war gestern beim Arzt und muss heut wieder hin... ich muss jetzt regelmäßig vierteljährlich untersucht werden, aber das lässt sich machen denke ich !!

Ich hab gehört, Hodenkrebs hat einer unter 14.000 !!
Stimmt diese Statistik ??
...man, hab ich (ihr) mal wieder Pech...


Zurück zu „offene Diskussionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast