Schwerbehinderten Ausweiss

Schwerbehinderung, Rechte und Pflichten im Arbeitsleben
kleinermax

Schwerbehinderten Ausweiss

Beitragvon kleinermax » 09.02.2014, 23:46

Hallo,
vor ca. 2 Jahren wurde bei mir Hoden-krebs festgestellt und der betroffene Hoden entfernt.
Jetzt sind die 2 Jahre um und der Ausweiß wird jetzt, so wie es ausschaut nicht verlängert.
Und gerade das ist jetzt mein Probleme da ich immer noch diverse Probleme habe.

1. die Narbe, bzw. die Gegend wo der Eingriff stattfand tut mir immer noch weh, so sehr das ich schmerzen habe wenn ich auf dem Bauch liege (was ich fast nicht mehr mach wegen den schmerzen) oder wenn die Hose mal gut sitzt, mit Gürtel sind die schmerzen noch schlimmer. Woran das liegt kann keiner sagen, gemacht wurde schon viel. geholfen hat da aber leider nichts.
2. Ich hab einen HWS und LWS Bandscheiben Vorfall was mir sehr zu schaffen macht. Schmerzen zeitweise ohne Ende
3. meine Nieren sind durch Zysten so sehr beeinträchtigt das ich sehr oft schmerzen habe wenn eine Zyste platzt oder so.

4. Seit dem Hoden OP macht Sex kaum noch Spaß! irgend wie fehlt da was... und dann die Schmerzen von der Narbe!

Das Versorgungsamt hat mir nun geschrieben das sie meine Behinderung auf 0 % einstufen werden da keine weiteren Metastasen und so nach gekommen sind und mein Gesundheitszustand somit wieder in Ordnung ist und eine Schwerbehinderung nicht mehr vorliegt.
Ich fühle mich aber immer noch sehr eingeschränkt wegen der ganzen Probleme die ich sonst noch so habe und auch durch die Folgeschmerzen der OP.

Warum wird das denn nicht vom Versorgungsamt anerkannt? Das ist doch auch eine Behinderung, Ausserdem kommt mein Hoden ja auch nicht wieder..

Zurück zu „Soziales“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast